Haustech 6-7/2019

Strahlungsarm wohnen

Überall, wo Strom oder Daten fliessen, entstehen elektromagnetische Felder. Jeder Einwohner der dicht besiedelten Schweiz ist daher täglich und praktisch überall von diverser Strahlung in unterschiedlichen Stärken umgeben. Auch...mehr

Haustech 6-7/2019

Effiziente Lichtkünstler

Autonome Solarleuchten ermöglichen die Strassenbeleuchtung unter schwierigen Voraussetzungen. Gerade wenn keine Werkleitungen vorhanden sind, bringen sie Licht ins Dunkle. Das zeigen Erfahrungen mit Anlagen verschiedenster Grösse...mehr

Haustech 3/2019

Mehr Speed im Tunnel

Im neuen, rund 15 Kilometer langen Ceneri-Basistunnel im Tessin kommen Deckenstromschienen zum Einsatz – eine Premiere auf einer längeren Tunnelstrecke für den Hochgeschwindigkeitsbetrieb. Die Stromschienen sind platzsparender...mehr

Haustech 3/2019

Wenn Solarmodule altern

Viele Photovoltaik-Anlagen sind erst wenige Jahre in Betrieb. Doch auch sie altern und verlieren dabei einen Teil ihrer Leistungsfähigkeit. Das detaillierte Wissen rund um diesen Alterungsprozess liefert wertvolle Hinweise für...mehr

Haustech 2/2019

«Es braucht 
gute Antworten»

Seit 2017 ist Nationalrat Jürg Grossen Präsident des Branchenverbands Swiss eMobility. Ein Gespräch über politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die Verbindungspunkte zur Gebäudetechnik und seine persönlichen...mehr

Haustech 8/2018

Weltpremiere 
für grösstes 
Elektrofahrzeug

In einem Steinbruchbetrieb bei Biel ist seit einiger Zeit eine Weltneuheit unterwegs. Der batteriebetriebene Grossmuldenkipper ist das derzeit grösste batteriebetriebene Fahrzeug. Die über vier Tonnen schweren Batterien vermögen...mehr

Haustech 8/2018

«Jede Lösung ist individuell»

Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Schweizerin Barbara Frei als CEO und Zone President DACH für die deutschsprachige Region von Schneider Electric verantwortlich. Haustech unterhielt sich mit ihr über die Strategie ihres...mehr

Haustech 7/2018

Sonnenenergienutzung auf 4000 Metern

Der Gipfel des Klein Matterhorn mit seiner Höhe von fast 4000 Metern ist seit bald zehn Jahren das höchstgelegene Pionierprojekt für die Photovoltaik-Nutzung. Nach dem solarbetriebenen Restaurant sind nun auch Berg- und...mehr