Haustech 2/2019

Wissen aus Messwerten generieren

Der Gebäudepark verbraucht oft mehr Energie, als die Planungsdaten vorgeben. Das haben zwei Studien gezeigt, bei denen eine Differenz zwischen geplanten und effektiven Werten festgestellt worden ist. Die daraus gewonnenen...mehr

Haustech 2/2019

Was tun, wenns blitzt?

Blitzeinschläge führen in der Schweiz zu relativ wenigen Bränden. Deutlich häufiger sind Schäden infolge Überspannung. Eine gute Planung hilft, um die immer komplexere Gebäudetechnik vor diesem Malheur zu bewahren.mehr

Haustech 2/2019

Gebäude vor dem Klimawandel schützen

Der Klimawandel und die damit verbundenen Naturgefahren wirken sich auch auf den Gebäudepark aus. Um den Risiken vorzubeugen, empfehlen sich Massnahmen zum Monitoring von Gebäuden. Doch in welchen Fällen sind diese sinnvoll?mehr

Haustech 2/2019

«Der Eigentümer steht 
in der Verantwortung»

Die Schweizer Immobilien
dienstleisterin ISS baut ihre 
Brandschutzorganisation 
aus. Haustech unterhielt sich 
mit dem Verantwortlichen 
Michael Gräppi über die neue Norm, digitale Chancen und 
den ausgetrockneten Markt 
an...mehr

Haustech 1/2019

Das neue Herz der Insel schlägt digital

Im Zuge eines Masterplans wird das Areal des Berner Inselspitals über die kommenden Jahre ein neues Gesicht erhalten. Die architektonischen, städtebaulichen und energietechnischen Qualitäten eines solch komplexen Bauvorhabens...mehr

Haustech 1/2019

Bauen ist nur der Anfang

BIM macht das Planen und Bauen effizienter – doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs. Die wirklich grossen Potenziale offenbaren sich 
erst in der Betriebsphase. Um diese Potenziale nutzen zu können, muss die gesamte Branche...mehr

Haustech 1/2019

«Wir stehen am Anfang einer Reise»

Herr Liechti, in einer Umfrage des Bundes unter Experten zum Thema Digitalisierung hat gerade mal eine Person BIM als relevantes Thema genannt. Was ist in Ihren Augen der Grund dafür? Das Resultat zeigt, dass das Thema BIM in...mehr

Haustech 1/2019

Zum Sanieren bewegen

Um die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen, ist die energetische Sanierung des Gebäudebestands unerlässlich. Der Bund kann zwar Förderinstrumente etablieren, letztendlich liegt die Entscheidung aber beim...mehr

Haustech 1/2019

Blick in die Zukunft

Wärmedämmung, Schallschutz und Einbruchsicherheit gehören bei modernen Fenstern zu den Standardanforderungen. Seit bald zehn Jahren gibt es nun zahlreiche Versuche, das Bauteil smart zu machen. Einzelne Anwendungen sind bereits...mehr