Publireportage

Smartes Energiemanagement leicht gemacht

Die Anwendung SMARTPOWER gibt in Echtzeit und rund um die Uhr Überblick über den Energieverbrauch und Möglichkeiten zur Steuerung. (Foto: Repower)
Repower /

Ob Boiler, Waschmaschine, Elektroauto oder Solarpanel: Die Anzahl an Energieanwendungen in einem Privathaus steigen kontinuierlich. Das bietet neue Chancen für ein effizientes Energiemanagement und einen bewussten Umgang mit Energie. Repower hat dafür eine neue Lösung parat, die sie auch anderen Energieversorgern und Ingenieurbüros anbietet.

Die Zukunft gehört dem smarten Energiemanagement. Das gilt immer mehr auch in den eigenen vier Wänden: Mieter und Eigentümer wollen vermehrt ihren Energieverbrauch aktiv beeinflussen. Deshalb hat Repower, zusammen mit ihrem Technologiepartner Noser Engineering, SMARTPOWER entwickelt. SMARTPOWER ist ein Produkt, das drei Komponenten in einem Paket enthält: einen Leistungstarif, eine Smart-Metering-Lösung sowie die Visualisierung und Steuerung des Stromverbrauchs. Leistungstarif bedeutet, dass die Netztarife, die dem Kunden in Rechnung gestellt werden, nicht nur wie bisher auf der bezogenen Strommenge, sondern neu auch auf der beanspruchten Leistung basieren. Wenn die Grenze des gekauften Leistungspakets überschritten wird, fallen Zusatzkosten für den Kunden an. Wird sie jedoch unterschritten, erhält er einen Sparbonus. Das gibt ihm den Anreiz, seine Stromgeräte intelligent einzusetzen, also zum Beispiel die Abwaschmaschine nachts laufen zu lassen, wenn der restliche Stromkonsum gering ist.  

Mehr als nur Daten ablesen
Die Smart-Metering-Lösung, die ebenfalls im Paket enthalten ist, liest die Messdaten aus den Zählern und steuert das Energiesystem. Sie ist intelligent und berücksichtigt auch Photovoltaikanlagen, Eigenverbrauch, Wärmepumpen, Batterien oder Ladevorgänge von Elektroautos. Die dritte Komponente besteht in der Visualisierung des Stromverbrauchs und der Möglichkeit, diesen über eine App gezielt zu steuern. Dank SMARTPOWER können Mieter und Eigentümer also ihren Verbrauch – und gegebenenfalls auch ihre Eigenproduktion – beeinflussen und ihre Energiekosten senken.

Eine Lösung auch für andere Energieversorger und Ingenieurbüros
Repower nutzt nicht nur selbst das Tool, sondern bietet SMARTPOWER auch anderen Energieversorgern sowie Ingenieur- und Planungsbüros an. So haben diese die Möglichkeit, ihren Kundinnen und Kunden ein neues faires Tarifmodell unter Einbezug der Leistung anzubieten. Durch die erhöhte Interaktion mit ihren Kundinnen und Kunden profitieren die Energieversorger und zudem von einer stärkeren Kundenbindung. Nicht zuletzt leisten sie mit SMARTPOWER auch einen Beitrag zur Umsetzung der Energiestrategie 2050.

Zurzeit wird SMARTPOWER im Rahmen eines Pilotprojekts in der Gemeinde Landquart getestet. Es wurden 77 Haushalte mit total 50 Smart Managern verbunden. Der Pilotbetrieb hilft Repower, ihre Kundinnen und Kunden besser miteinzubeziehen. SMARTPOWER wird Anfang 2019 auf den Markt kommen und im ganzen Versorgungsgebiet der Repower installiert werden.

www.repower.com
www.repower.com/smartpower