Publireportage

Frisches Sortiment

TacoTherm Fresh Mega2. (Foto: Tacanova)
TacoTherm Fresh Mega Connect. (Foto: Tacanova)
TacoTherm Fresh Peta. (Foto: Tacanova)
Kaskadierung. (Foto: Tacanova)
Tacanova /

Trinkwasserhygiene, Energieeffizienz, einfache Verbrauchserfassung: Frischwarmwassertechnik punktet mit vielen Vorteilen und setzt sich zunehmend als sichere Art der Trinkwassererwärmung durch. Der Systemtechnik-Anbieter Taconova bietet mit dem neu gestalteten Sortiment hier nun noch mehr Auswahl.

Taconova hat sein Sortiment der «TacoTherm Fresh»-Frischwarmwasserstationen völlig neu gestaltet und deckt damit nun alle Einsatzbereiche von der einzelnen Wohneinheit bis zu grösseren Wohnbauprojekten ab. Aber auch Hotels oder Sportstätten, die hohe Gleichzeitigkeiten im Warmwasserverbrauch haben, können die Frischwarmwasserstationen von Taconova dank entsprechend dimensionierten Wärmetauschern und passend bemessenen Wärmespeichern die benötigte Warmwasserleistung problemlos zur Verfügung stellen. Für eine einfachere Planung hat der Systemtechnik-Anbieter das Programm auf drei Stationen reduziert: TacoTherm Fresh Mega Connect, Mega2 und Peta. Zusätzlich stehen noch zwei leistungsstärkere Varianten mit Mega2 X und Peta X zur Verfügung. So richtet sich die Produktauswahl ab sofort nach der benötigten Warmwasserleistung in Abhängigkeit von der verfügbaren Primärkreistemperatur und der gewünschten Zapftemperatur. Das vereinfacht die Planung deutlich.

Die perfekte Ausführung für jede Anforderung

Nach wie vor decken die Frischwarmwasserstationen alle Einsatzbereiche problemlos ab. So ist die kleinste Ausführung TacoTherm Fresh Mega Connect ideal für die Versorgung einzelner Wohneinheiten oder kleiner Gewerbeobjekte. Für ein breites, mittleres Einsatzspektrum von Mehrfamilienhäusern bis zu Gewerbeobjekten eignen sich die Ausführungen TacoTherm Fresh Mega2 und Mega2 X. TacoTherm Fresh Peta dagegen wurde speziell für den Einsatz in Wohnbauobjekten, Heimen oder Kliniken konzipiert. Die leistungsstärkere X-Variante kann problemlos hohe Gleichzeitigkeiten wie in Hotels, Kasernen oder Sportstätten abdecken.

Durchdachte Technik

Alle Stationen können auch gemeinsam mit Niedertemperatursystemen wie Wärmepumpen betrieben werden. Dazu sind die beiden X-Varianten optional mit einer Speicherrücklaufschichtung zur optimalen Nutzung des Wärmevorrats im Heizungspufferspeicher erhältlich. Zusätzlich werden die Anschlüsse bei allen TacoTherm-Fresh-Stationen so angeordnet, dass nach Ende der Warmwasserentnahme eine schnelle Abkühlung des Wärmetauschers erfolgt. Dies wird dadurch gewährleistet, dass die Warmwasseranschlüsse unten am Wärmetauscher platziert sind und die Kaltwasseranschlüsse oben an der Station. Werden besonders grosse Warmwasserleistungen benötigt, können die Stationen auch kaskadiert werden. So wird ein breiter Entnahmebereich von der kleinsten Einzelzapfung bis zur Entnahme mit hoher Gleichzeitigkeit abgedeckt. Mit einer optionalen Sequenzumschaltung lässt sich ausserdem ganz einfach eine gleichmässige Auslastung der Stationen erreichen.